Ein neuer Anfang

Ich glaube es war 2006 oder 2007 als ich mein erstes BJJ Blog veröffentlichte. Ich war damals Purple oder Brownbelt und wusste noch nicht viel über Brazilian Jiu Jitsu. Heute 14 Jahre später bin ich Blackbelt und weiß immer noch nicht viel darüber.;-)

Aber genau da liegt für mich der Reiz. BJJ ist noch lange nicht fertig. Es gibt so viel zu lernen, die Entwicklung ist extrem schnell, manche Sachen geraten in Vergessenheit, andere brennen hell im Spotlight der großen Wettkämpfe.

BJJ ist kein einheitlicher Sport und das ist auch gut so. BJJ ist divers. Es wächst, verändert sich, passt sich den Bedürfnissen des Anwenders an und erscheint manchmal sogar gegensätzlich.

Deshalb schreibe ich wieder, deshalb gibt es dieses Blog. Ich werde nicht (nur) über mein BJJ schreiben, sondern die großen Zusammenhänge beleuchten. Ich will keine einfachen Antworten geben, sondern zum selber denken anregen. Manchmal bin ich logisch, manchmal emotional, manchmal klingt BJJ nach trockener Physik und dann wieder aufregend wie „Street Fighting“ aus Rio De Janeiro. All das ist BJJ, mit seiner Geschichte, seinen hellen und dunklen Seiten und seinem Potential, das Leben eines Menschen komplett zu verändern. Nicht immer nur zum Guten, aber das ist das Schicksal das jeder Kunst innewohnt. Sie kann Menschen beflügeln oder sie zerstören.

Von daher freue ich mich auf das was da kommt. Auf viele Ideen in meinem Kopf die ich zu Papier bringen möchte. Manche schon ganz klar, andere noch verschwommen, aber auf jeden Fall präsent.

Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Blog und nehmt es nicht immer zu ernst, es ist nur eine von 7,8 Milliarden Meinungen auf diesem Planeten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.